Dienstag, 15. Juni 2010

Neues im Regal, -1-


Ach wie schön, mein neustes Buch ist gerade eingetrudelt. Es ist "Das Einstein-Mädchen" von Philip Sington.

Klappentext:
Berlin 1932. Eine junge Frau wird im Wald bei Caputh bewusstlos aufgefunden und in die Charité eingeliefert. Als sie aus dem Koma erwacht, kann sie sich an nichts erinnern, nicht einmal an ihren Namen.
Man hat nur einen Programmzettel von einem Vortrag Albert Einsteins bei ihr gefunden. Martin Kirsch, der zuständige Psychiater, ist fasziniert von diesem ungewöhnlichen Fall - und von seiner Patientin. Wer ist diese Frau? Gibt es eine Verbindung zu Einstein, dem berühmtesten Wissenschaftler der Welt?


Ich bin schon sehr gespannt...



1 Kommentar:

  1. Da können wir ja quasi zur selben Zeit mit Lesen anfangen ;).

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...