Sonntag, 12. September 2010

"Firmin" von Sam Savage

216 Seiten, 16,90 €
Ullstein Verlag
ISBN 978-3-550-08742-4
16,90€
Taschenbuch

Ein Rattenleben

Sie meinen, Ratten sind schlau? Ja, das kann man wohl sagen. Es gibt sogar eine, die lesen kann. Ja genau, lesen. Wie, das glauben Sie nicht? Dann kennen Sie Firmin wohl nicht. Firmin ist nämlich in einer Buchhandlung groß geworden. Und um zu überleben, hat er im wahrsten Sinne des Wortes Bücher verschlungen, erst gegen den leeren Magen, später gegen den leeren Geist. So hat Firmin in seinem Rattenleben jede Menge erlebt, und große und kleine Autoren durch ihre Werke kennen gelernt. Er ist ein Träumer, versinkt gerne auch mal in seinen gelesenen  Erlebnissen. Und er schafft es sogar, sich mit Jerry, einem Menschen anzufreunden. Doch die Buchhandlung, in der Firmin lebt, stirbt... sowie das Stadtviertel von Boston, in dem diese Buchhandlung steht.

Mein Fazit

gut


Zu Beginn des Buches fand ich es sehr hektisch und unruhig, zu schnell und unübersichtlich gingen die Erklärungen und Berichte an mir vorbei. Ich mußte mich zwingen, langsamer zu lesen. Doch dann war es kein Problem mehr. Es gab zu lachen, aber auch zu bedauern, ja sogar zu bemitleiden, wenn Firmin berichtet, wie er groß wird, schlau wird, alt wird. Ein Zeitvertreib für Zwischendurch, aber einmal lesen reicht. Jetzt kommt es in mein Bücherregal, ich hoffe nur, dass Firmin es nicht anknabbert...

Der Autor
Sam Savage wurde in South Carolina geboren und lebt heute in Madison, Wisconsin. Er promovierte in Philosophie, unterrichtete auch kurzfristig, arbeitete als Tischler, Fischer, Drucker und reparierte Fahrräder. Dies ist sein erster Roman
Quelle: vorablesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...