Montag, 22. November 2010

"Mein Leben als Pinguin" von Katarina Mazetti

304 Seiten
ISBN 9783550087844
Ullstein-Verlag
Preis: 16,95€
gebundene Ausgabe




"Herzlich willkommen auf der MS Orlowskij. Ihr Kapitain begrüßt Sie herzlich, und wünscht Ihnen auf unserer gemeinsamen Reise in die Antarktis einen angenehmen Aufenthalt. Ich hoffe, Sie sind für alle Wetterlagen und Seegänge gerüstet, denn es kann auch etwas stürmisch werden. Unser Schiffsarzt ist gerne bereit, Sie bei auftretender Seekrankheit und anderen Übeln zu betreuen"

Auf dieser Reise zu den Pinguinen lernen wir Wilma, Tomas und Alba näher kennen.
Wilma, eine junge Frau, ihres Zeichens Lehrerin, will sich einen Traum erfüllen. Sie ist einerseits zaghaft und unsicher, aber auch ein Sonnenschein; mit ihrem Charme zieht sie die anderen mit sich. Aber da ist noch etwas...

Der Journalist Tomas erscheint dagegen eher brummig, seit einiger Zeit ist er von Frau und Kindern getrennt, und vergeht nun vor Selbstmitleid. Doch Wilma schafft es, sein Herz zu öffnen, was ihm eigentlich garnicht recht ist, hat er doch ganz andere Pläne im Sinn.

Alba, eine junggebliebene Draufgängerin hat noch nicht genug gesehen von der Welt, dabei war sie seit ihrer Jugend ständig unterwegs. Sie liebt Albatrosse... und schreibt ihre Beobachtungen über die Entstehung der Unarten ihrer Mitmenschen (die sie sehr gerne mit den gegenwärtigen Tieren vergleicht... oder ist es umgekehrt?) in ein kleines Tagebuch.

Es gibt natürlich noch mehr interessante Personen an Bord, die immer wieder mal auftauchen in diesem entspannten Roman von Katarina Mazetti. Ihr zu Beginn eingebrachter Vorschlag, manche Passagen bei Bedarf zu überblättern, macht dieses Buch zu einer unbeschwerten Lektüre, die abwechselnd aus der Sicht der 3 Hauptpersonen geschildert wird.

Mein Fazit

sehr gut

Und auch wenn einiges vorhersehbare doch unvorhersehbar erscheint, macht es Spaß, diese Buch zu lesen.
Es lädt ein, mitzulachen, wenn Wilma die Menschen retten will..., mitzuzweifeln, wenn Tomas in seinen Depressionen versinkt..., und mitzuschmunzeln, wenn Alba uns ihre aktuellen Erkenntnisse in der Tier- und Menschenwelt mitteilt.
Mazettis Romane handeln nicht einfach nur von der Liebe, es geht um Tabus, die so an den Leser heran getragen werden und auf ihre Art zum Nachdenken anregen. Ein Buch, das ich gerne weiter empfehle.

Die Autorin
Katarina Mazetti, geboren 1944 in Stockholm, war bis 1989 als Schwedisch- und Englischlehrerin im nordschwedischen Umeå tätig. Heute lebt sie in Lund und arbeitet als Journalistin bei Sveriges Radio. Mazetti schreibt für Erwachsene und Jugendliche.
Quelle: vorablesen

Kommentare:

  1. Ich hatte davon auch die Leseprobe gelesen und es klang nach lustiger, kurzweiliger Unterhaltung. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, eine Rezension zu "Mein Leben als Pinguin".

    Ich freue mich, dass Dir das Buch gefallen hat. Ich habe es vor einiger Zeit auch gelesen und eine Gast-Rezension für einen Blog geschrieben.

    Durch Deine Rezi denke ich nun wieder an das Buch, irgendwie ist "Mein Leben als Pinguin" eine gute Mischung aus Reiseroman, Liebesgeschichte etc.

    Lieben Gruß,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Das war eines der ersten Bücher, zu dem ich jemals eine Rezension verfasst habe. Ein wirklich schönes Buch!

    LG

    Meinen Blog gibt es nun auch auf Facebook! Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust ;-)

    AntwortenLöschen
  4. @Friedelchen
    Ja in der Tat, es ist kurzweilig, ein bischen traurig, aber auch lustig
    @Svenja
    Ja, genau, eine gute Mischung von allem
    @Prettytiger
    freut mich, dass du es auch lesen durftest

    LG eure Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...