Freitag, 12. November 2010

Neues im Regal, -18- Die Post ist da . . .

... und hat mir ein neues Buch beschert. Nachdem ich vor ca. 1 Woche eine Anfrage vom Haymon-Verlag hatte, ob ich an Rezensionsexemplaren ihres Verlages interessiert sei, hab ich mir erst einmal die beigefügten Leseproben zu Gemüte geführt, und mir dazu ihr aktuelles Programm durch gesehen. Dabei viel mir ein Autor auf, Robert Schindel, dessen Buchbeschreibung mich neugierig gemacht hat. Das Buch heißt "Dunkelstein". Ich bat den Verlag um eine Leseprobe, die ich auch erhalten habe, und nun ist das Buch dazu angekommen.

Ein imposantes Lesedrama über Ohnmacht, Schuld und Verdienst des Rabbiners Dunkelstein inmitten des Naziterrors.

"Wie werden verfolgte zu Agenten der eigenen Vernichtung? Was, wenn die einzige Chance, Menschen zu retten, darin liegt, mit deren Mördern zusammenzuarbeiten? Kann es gute Gründe geben, mit den Nazis zu kooperieren? Die Situation, von der hier die rede ist, könnte nicht dramatischer sein, aber läßt sie sich überhaupt beschreiben, darstellen und aufführen? Robert Schidel beweist, wie eindringlich dies gelingen kann."
Dorn Rabinovici
Ich bin sehr gespannt, denn es ist in Form eines Theaterstückes geschrieben, wie ich der Leseprobe entnehmen konnte. Mit 122 Seiten rein theoretisch ein kurzes Lesevergnügen, aber praktisch...? Ich werde es euch wissen lassen.

Liebe Grüße Eure Petra und ein schönes Wochenende für die, die nicht so bekloppt sind wie ich... ich hab Dienst...

Kommentare:

  1. Ich persönlich kann mit Büchern in Theaterform nichts anfangen. Das macht mich wahnsinnig, wenn die Erzählform fehlt. Aber ich wünsche dir natürlich das es ein Lesevergnügen wird!

    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra!
    Für mich wär das Buch auch nix, aber ich durfte ja schon 3 Haymon-Bücher rezensieren.

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Na ihr zwei, ich bin auch schon gespannt. Die Leseprobe war ganz gut.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    wie bekommt man eigentlich Rezensionsexemplare? Ich würde so etwas nämlich auch gerne mal machen.
    Liebe Grüße, Deine Lucian

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lucian,
    entweder du wartest ab, einige Verlage kommen dann auf dich zu, wenn ihnen deine bisherigen Rezis zusagen. Es gibt auch Autoren, die sich in den Listen der Blogs aufhalten und stöbern. Auch von ihnen gibt es dann Anfragen, ob man Interesse hat, mal das eine oder andere Buch zu rezensieren. Und du hast die Möglichkeit, dich bei den Verlagen mit deinm Blog vorzustellen, und ihnen mitzuteilen, dass du an Rezensionsexemplaren interessiert bist. Ich hab nur 2 angeschrieben, das reicht mir erstmal, mein SuB ist groß genug.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Danke... ich überlegs mir mal, was ich da machen kann :)

    Deine Lucian

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...