Samstag, 11. Juni 2011

"Scherbenmond" von Bettina Belitz

688 Seiten
ISBN 9783839001226
Löwe-Verlag script5
Preis: 19,95€
gebundene Ausgabe


Achtung Spoiler, bitte nur weiterlesen, wenn ihr es wirklich wollt



Ach ja . . . Ellie. Das war nach ca. 5 Seiten mein erster Gedanke. Warum? Weil Ellie genauso launisch, motzig und zickig ist wie schon im ersten Band. Ok, diesmal hat sie sicher wirklich einen Grund oder besser gesagt, zwei. Ihr Vater und Colin sind verschwunden. Bei Colin war das klar, schließlich muß er sich erst einmal in Sicherheit begeben nach seinem Kampf mit Tessa.

Aber wo ist Ellies Vater? Italien? Tot? Keine Ahnung. Ellies Mutter nimmt die Situation erstaunlich entspannt auf, während Ellie mal wieder alles umkrempeln will. Als sie einen Brief ihres Vaters finden, in dem sich einige Anweisungen für die beiden befinden, ist Ellie nicht mehr zu halten. Sie muß nach Hamburg zu ihrem Bruder Paul. Es gibt da nur ein Problem: Er glaubt nicht an den ganzen Quatsch mit Mahren und Träumen und Halbblut und dem ganzen anderen Kram. Wenn es nach ihm ginge, müsste Ellie sich sofort in psychiatrische Behandlung begeben. Also erzählt sie ihm erst garnicht davon. Schließlich hat sie mit ihren eigenen Alpträumen schon genug zu tun. Aber trotzdem; irgendetwas ist nicht ok mit Paul. Er sieht schlecht aus, ist gesundheitlich recht angeschlagen. So kennt sie ihren Bruder garnicht. Und sein Freund Francois scheint ein rechtes Ekel zu sein. Zudem erscheint es, als ob die beiden mehr verbindet als nur Freundschaft. Für Ellie ist das unbegreiflich, sie kann sich noch gut an Pauls letzte Freundin erinnern.

Und auch als Colin auftaucht, und Ellie mit ihm einige Zeit gemeinsam verbringt, ist ihr schon klar, dass es auch diesmal nicht auf Dauer ist.

Mein Fazit

sehr gut

Ich hatte mich sehr auf den 2. Band gefreut, und bin letztendlich auch nicht enttäuscht worden. Doch zu Beginn hatte ich nicht damit gerechnet, Ellie so vorzufinden. Das hatte mir schon im 1. Band nicht so gut gefallen, jetzt also dementsprechend auch nicht. Und zeitweise fand ich die erste Zeit in Hamburg etwas langgezogen und farblos.

Als jedoch Tillmann mit Ellie gemeinsame Sache macht, nimmt auch die Spannung um einiges zu. Und mit dem Auftritt Colins kommt auch der Herz-Schmerz wieder ins Spiel. Mit seiner geheimnisvollen, mystischen Art schleicht er sich ins Gedächtnis, lässt sich kaum abschütteln. Das Kopf-Kino erledigt dazu sein übriges.

Auch Tillmann erstrahlt förmlich in neuem Licht, nicht mehr so unscheinbar und kaum zu bemerken, sondern stets dabei, sich einzubringen, ohne lästig oder aufdringlich zu wirken. Es macht wirklich Spaß, ihn bei seinen Ideen und Vorhaben zu begleiten
Francois hingegen nimmt schnell seinen Platz ein in der Kategorie unbeliebter Personen, man muß gar kein klares Bild vor Augen haben, um ihn als Widerling abzustempeln.

Na ja und Elisabeth Sturm ist eben Ellie, stürmisch wie schon ihr Nachname, immer mit dem Kopf durch die Wand, zur Not ist mit Verlusten zu rechnen, egal. Nur an manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, sie nicht ganz so ausgeflippt zu erleben, obwohl es charaktermässig schon passt.

Aber alles in allem habe ich das Buch genossen, die Spannung baut sich zwar erst recht spät auf, ist dann aber nicht mehr zu stoppen. Und nun bin ich gespannt, wie es im dritten Teil mit dem Titel "Dornenkuss" weiter geht. Aber der erscheint erst im November . . .
Die Aufmachung des Buches, besonders des Schutzumschlags, ist übrigens wieder super gelungen.

Die Autorin
Bettina Belitz beschloss bereits mit 12 Jahren Autorin zu werden. Da beide Eltern Germanisten sind wuchs sie mit sehr vielen Büchern auf und liebte es zu lesen. Sie studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin und Redakteurin. In Freizeit reitet sie gerne, was man auch in ihrem Büchern wiederfindet.
Sie lebt im Westerwald zusammen mit Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern.
Quelle: Lovelybooks

Vielen Dank an den script5-Verlag, der mir dieses Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare:

  1. Mich hat das Buch sehr enttäuscht. Ich war ab und an, drauf und dran das Buch in die Ecke zu hauen, weil ich es wirklich schrecklich fand und Ellie micht extrem genervt hat.

    :D

    Gruß Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Scherbenmond! Da bin ich neidisch! Aber die Rezension und der Kommentar klingt nicht so begeistert! hmm

    AntwortenLöschen
  3. @Ramona
    ja, man kann nur hoffen, dass Band 3 das ganze wieder hochholen kann.
    @papillionliest
    Ja, ich bin hin und her gerissen . . . aber trotzdem gespannt auf Teil 3.
    Liebe Grüße, ihr beiden, eure Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...