Mittwoch, 19. Dezember 2012

"Das Mirakel von Köln" von Bettina Szrama

Emons-Verlag
286 Seiten
ISBN 9783954510290
Emons
Preis: 11,90€
Taschenbuch

Hinter den dicken Mauern des Kloster Santa Klara in Köln gehen Dinge vor sich, an denen Hexenjäger ihre wahre Freude hätten.
Als Christina, die an Fallsucht leidet, dort aufgenommen wird, ist ihr bald klar, dass die scheinbare Sicherheit trügt. Folter und Teufelsaustreibungen treiben sie zur Flucht, zu groß ist die Befürchtung, selbst getötet zu werden wie die Laienschwester Maria. Doch Christina steckt bereits tiefer in den Fängen der Mächtigen und so hat sie kaum noch eine Chance, sich dem Ganzen zu entziehen.

Meine Meinung

Wieder einmal hat Bettina Szrama hier gut und reichlich recherchiert, um diesen historischen Krimi zu Papier zu bringen.
Das Geschehen wird sehr bild- und lebhaft beschrieben, sodass ich als Leserin in meinem Kopfkino eine gute Vorstellung des Ganzen hatte. Die einzelnen Personen sind ausgezeichnet ausgearbeitet, auch hier hatte ich bald ein gutes Bild vor Augen. Einige Passagen empfand ich als etwas langatmig, doch trotzdem blieb die Spannung größtenteils erhalten.
Lediglich die vielen Namen brachten mich zeitweise etwas aus dem Takt, was evtl. auch an den verschiedenen Titeln lag, die die Personen teilweise mehrfach inne haben.

Im Anhang  gibt es eine Erklärung zu Begriffen und Wörtern, was mir in jedem Fall sehr hilfreich war. Insgesamt lässt sich dieser Krimi gut und zügig lesen, und es zeigt hier wieder sehr deutlich, mit welcher Arroganz und boshafter Tatkraft Kirche und Reiche hier vorgehen, nur um selbst nicht in's Fadenkreuz der Hexenjäger zu geraten.

Unterm Strich

Auch wenn die Hexenverfolgung ansich ein erschreckendes Relikt des Mittelalters ist, fasziniert es mich doch immer wieder, wie auch hier in diesem historischen Krimi. Dafür vergebe ich 5 Sternthaler.


Die Autorin
Bettina Szrama, geboren 1952 in Meißen, ist Dipl.-Agraringenieurin und absolvierte nach Führungspositionen in der Landwirtschaft ein Literaturstudium an der Schule des Schreibens (Axel Andersson Akademie) in Hamburg. Danach journalistische Tätigkeit für Regionalzeitungen und Tierzeitschriften, seit 1994 verstärkte belletristische Aktivitäten. Mitglied im »Verband deutscher Schriftsteller« (VS) und bei »Quo Vadis Autorenkreis Historischer Roman«.
Quelle: Emons

Vielen Dank an die Autorin Bettina Szrama und den Emons-Verlag, die mir dieses Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...