Samstag, 20. Juli 2013

"Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt" von Emmy Abrahamson

DTV
220 Seiten
ISBN 9783423625487
DTV Reihe Hanser
Preis: 12,95€
Taschenbuch


Mütter- eine ganz spezielle Sorte Mensch. Und die 15-jährige Alicja ist sich sicher, dass ihre Mama besonders speziell ist, schließlich ist sie Polin. Nichts kann sie für sich behalten, alles muss sie weiter verbreiten, und nicht nur in ihrer polnischen Familie. Schließlich weiß sogar die schwedische Polizei, bei der ihre Mutter als Dolmetscherin arbeitet, dass Alicja Pickel hat und eine Urintherapie das Beste ist dagegen.

Und ihre Mutter lässt keine Gelegenheit aus, um alles noch viel peinlicher zu machen, als es eh schon ist. Da ist es egal, ob es um Essen geht, besonders wenn sie beim Kochen Lebensmittel benutzt, die so alt sind, dass sie garantiert schon lebensgefährlich sind. Und natürlich mischt sie sich auch in Alicja's Liebesleben ein, noch peinlicher geht's wohl kaum. Und überhaupt, diese Sommerferien sind die absolute Katastrophe, die polnischen heimlichen Handwerker machen mehr kaputt als sie renovieren können und der Typ, den ihre beste Freundin total süß findet, hat sich ausgerechnet in sie verliebt. Dann steht auch noch eine Hochzeit an, ausgerechnet bei ihnen zu hause will ihre Tante Sylwia heiraten und natürlich ist ihre durchgeknallte Tochter Celestyna auch dabei. Klar, dass Mutter da noch schnell ein paar Kisten Wodka "organisieren" muss.

Meine Meinung

Also, erstmal bin ich mir sicher, dass es nicht prinzipiell an den polnischen Müttern liegt. Ich glaube ganz fest, dass ALLE Mütter so sind, zumindest aus der Sicht ihrer 15-jährigen Töchter.
Wobei hier schon mächtig übertrieben wird, überhäuft mit ordentlich Ironie und Sarkasmus. Man darf das Gelesene auf keinen Fall so ernst nehmen, sondern lieber mitlachen wie ich es getan habe.
Geschrieben ist das Ganze aus Alicja's Sicht, untermalt mit kleinen "Akzeptiere, dass... "-Regeln, die einem klar machen sollen, dass jeglicher Widerspruch wirklich zwecklos ist, weil Mama immer, aber auch wirklich immer eine passende Lösung vorzuweisen hat. Auf jeden Fall habe ich mich köstlich amüsiert und ich bin jetzt schon gespannt, wie peinlich es wird, wenn meine Tochter 15 ist.

Unterm Strich

Lachen, Kopfschütteln, Augen verdrehen und nicht immer alles auf die Goldwaage legen, dann kann man diese kurzweilige Sommerlektüre gut weglesen. Dafür gibt es 4 Sternthaler von mir.

Die Autorin
Emmy Abrahamson wuchs u.a. in Moskau auf, sie studierte in London und Manchester und arbeitete als Schauspielerin in Amsterdam und Wien. Heute lebt sie in Südschweden.
Quelle: DTV Autorenseite

Vielen Dank an den DTV und das Amazon-Vine-Programm für dieses Leseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...