Donnerstag, 8. August 2013

Heut fängt bei uns die Schule wieder an...

... und pünktlich dazu habe ich mir erlaubt, ein kleines Gewinnspiel zu starten!

Dazu hat der Drömer-Knaur-Verlag mir freundlicherweise 2 Exemplare des Buches:

"Schabe nix gemacht" von Kai Lange zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmal dafür!


Information
Obwohl die Schüler sein Nervenkostüm oft sehr strapazieren, gibt es für Kai Lange keinen schöneren Beruf, als Lehrer zu sein. Zwar gilt es, nicht zu verzweifeln, wenn man jede Pause erneut herausfinden soll, wer denn nun zuerst »Hurensohn« gesagt hat. Oder wenn Schüler Akin nach vier Jahren Englischunterricht immer noch glaubt, "I would" heiße auf Deutsch "Ich bin wötend". Aber Kai Lange nimmt seinen Job mit Humor. Seit Jahren notiert er sich die ebenso aberwitzigen wie lustigen Geschichten, die er tagtäglich erlebt. So schafft er es nicht nur, im Chaos des Alltags einen kühlen Kopf zu bewahren, sondern auch, seinen Schülern tatsächlich etwas beizubringen.
Quelle: Drömer-Knaur

Und Ihr könnt eines davon gewinnt, wenn Ihr mir erzählt, was Ihr oder Eure Kinder in der Schule mal lustiges angestellt haben oder eine Eurer Stilblüten oder so etwas in der Art.

Schreibt einen Kommentar unter diesen Post, und schickt bitte den gleichen an meine Mail-Adresse, die ihr im Impressum findet.
Mitmachen kann jeder, der mir auf meinem alten oder dem neuen Blog folgt, oder bei Google oder Bloglovin oder Facebook oder Twitter oder oder oder.

Denkt bitte an die Nettikette, besonders in der Mail, da gibt es ja manchmal wahre Holzklötze unter denen, die sich über die Blogs schleichen und die nur mitmachen, um zu gewinnen, bloß kein persönliches Wort uuuuhhhh... sorry.

Eure Anschrift benötige ich noch nicht, erst, wenn ich die Gewinner ermittelt habe, das reicht mir völlig aus.
Ihr habt Zeit bis zum 18.08.2013 um 22.41 Uhr.

Und nun los, ran an die Tasten

Liebe Grüße, Eure Petra

Kommentare:

  1. In der 2. Klasse habe ich mal die Tafel mit einem trockenen Lappen gewischt und diesen dann an der Tafel ausgeklopft, sodass die ganze Klasse an den Fenstern stand und gehustet hat. Ich stand weiterhin an der Tafel und habe mich gefragt, was die eigentlich alle haben. =)

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, die Schule ist schon 60 Jahre her, ich kann mich deshalb nicht erinnern, außer der üblichen Dinge, wie nasser Schwamm unter Lehrerin's Stuhlkissen..
    Kinder haben wir keine, also auch da nix...
    AAAber ich würde doch sooo gerne mal gewinnen, hoffe, auch ohne etwas Lustiges ist das o.k.
    Liebe Grüße Dir und Nina
    Bastelmaus ile INGRID

    AntwortenLöschen
  3. DDR. 1983. Literaturwettbewerb in der Unterstufe. Ich war in der 3. Klasse. Tagelang feilte ich nun mit meiner Mutti am schönsten Gedicht, das ich damals je ersonnen habe. Ein Trauma, denn ich kam nicht mal in die engere Wahl! Ich möchte die mir hier gebotene Gelegenheit nutzen, um mein Kindergedicht der Welt bekannt zu machen. Lest und staunt:

    Der geschmückte Tannenbaum

    Meine kleine Katze
    hat eine geschickte Tatze.
    Damit holt sie flink und munter
    eine Kugel vom Baum herunter.

    Sie spielt damit
    und eins, zwei, drei
    ist die Kugel auch schon entzwei.

    Und ich schimpfe mit der Katze,
    doch sie macht sich nichts daraus.
    Leckt nur ruhig ihre Tatze,
    denkt sich neue Streiche aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @anonym:
      Frage, darf ich Dein Gedicht für selbst gebastelte Weihnachtskarten verwenden? Habe so einige Katzenfreunde, die würden das gewiss zusammen mit einer passenden Karte lustig finden.
      LG
      Bastelmaus ile/Ingrid

      Löschen
  4. Hi,
    also ich war ja ein "braves" Kind :-)
    Aber mein Bruder stand in der Grundschule im Religionsuntericht einfach mal kurz auf, stieg auf den Tisch, breitete die Arme aus und rief voller Begeisterung: Erwachet......ich bin euer Erlöser!
    Ähm....meine Eltern mussten damals beim Lehrer antanzen und waren eher weniger begeistert.....
    Über das Büchlein würden sie sich aber bestimmt freuen, denn das würde ich direkt weiterreichen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das brave Kind heißt übrigens Claudia :-))

    AntwortenLöschen
  6. Also an meine Schulzeit kann ich mich nicht erinnern, aber im letzten SJ hat ein Schüler folgendes zu mir gesagt, als er auf der Strafbank saß und ich ins Lehrerzimmer wollte: "Frau W... warum bist du manchmal so schön und manchmal so hässlich?!" Da musste ich schon schlucken. ;-)
    Erlärung: Es bezog sich auf meine Haare, die ich an diesem Tag offen trug und sonst nicht, da sie mir bis zum Gürtel reichen... und dieser Schüler hat einen Migrationshintergrund und hat schlicht nicht das passende Vokabular, um sie auszudrücken. Zum Glück war das keiner von meinen - Die Klassenlehrerin hat herzlich gelacht. :-)

    LG horrorbiene

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, köstlich was man so erleben darf oder selbst verzapft hat. Denkt bitte noch daran, den gleichen Kommi noch an meine Mailadresse zu schicken ;)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde auch so gerne mitmachen ... aber ich erinnere mich gar nicht so sehr an meine eigene Schulzeit und Kinder habe ich noch nicht ... :-(
    Nur an ein peinliches Ereignis kann ich mich erinnern, das war schon in der Oberschule und nicht im Klassenzimmer, sondern direkt vor dem Schuleingang, da bin ich - vertieft in ein Gespräch - gegen eine Laterne gelaufen, so richtig mit dem Kopf gegen. Das war vielleicht peinlich damals ...

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  9. Spreeperl

    Als mein Sohn in den Kindergarten ging, trugen dort merkwürdiger weise nur Jungen Ohrringe. Kein einziges Mädchen! In der Schule dann, wollte uns eines Tages ein Kind besuchen. Ein Junge kommt: Lisa. Ich sage zu ihm "Lisa ist doch ein Mädchenname!" Antwort: "Nein, das ist ein Junge, er trägt doch Ohrringe!"
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...