Sonntag, 15. März 2015

Nach der Messe ist vor der Messe!

Hallo Ihr Lieben,

2 Tage Buchmesse Leipzig sind vorbei, vergangen wie im Flug. Aber es war der absolute Wahnsinn. Ich habe so viele Leute getroffen, alte und neue Gesichter entdeckt, ich laufe heute und morgen bestimmt noch mit einem Dauergrinsen wie blöde durch die Gegend.

Freitag morgen ging es hier um 7.35 per Bahn von Hannover auf die Reise, und da wir das Glück hatten, dass der IC direkt an der Messe hielt, mussten wir nicht mal umsteigen... das wäre wohl auch nicht wirklich lustig gewesen bei diesen Menschenmengen.

Für mich hieß es dann erstmal ins Pressezentrum, alles gut, keine Probleme, herrlich ruhig und entspannt, während in den Hallen schon der Bär steppte.


Mein erster Punkt auf dem Plan hatte sich schon erledigt, da wir erst noch ...schnell... ins Hotel gefahren sind, aber nicht tragisch, sollte ja nicht in Arbeit ausarten. Also konnten wir in Ruhe erstmal durch die Hallen stöbern, bis schließlich um 13.30 Uhr die Lesung mit Ivonne Keller losging.

Ivonne Keller bei Neobooks
Bei Neobooks am Stand war es gemütlich ruhig, und entspannt und ganz nebenbei lernte ich noch Kleeblatt von Lesendes Katzenpersonal kennen. Und witzigerweise setzte sich dann auch noch Nikola Hotel zur Lesung dazu, das war ein toller Zufall. Ivonne und Nikola waren natürlich bereit, ihre Unterschriften in meinem Moleskin zu verewigen... Vielen Dank dafür! Wie immer hab ich es versäumt, Nikola noch direkt auf einem Foto zu bannen, darum jetzt nur von der Seite.

Nikola Hotel
Da Töchterchen auch Ansprüche an mich hatte, musste ich das Treffen bei Papiergeflüster leider sausen lassen. Also zwischendurch mal eben... hahaha... rein in Halle 1, den Geldbeutel plündern lassen, danke und weiter... hihi. Schnell noch den Magellan-Wal geknuddelt und weiter.

und den Kuschelwal vom Magellan Verlag muss man einfach knuddeln
Wieder zurück in Halle 5 ging es dann zum Treffen mit Roxann Hill. Fotos gemacht und machen lassen, ein wenig geklönt, Moleskin gezückt, und mich gefreut, Roxann persönlich zu treffen. Es war mir ein Vergnügen!
Roxann Hill
Mein letzter Punkt für den Tag war dann das Treffen bei Random, und ich hoffte darauf, Martina Rosenberg zu treffen, denn ihr aktuelles Buch hatte ich dabei und ich hätte gerne einen Moment mit ihr darüber geplaudert.
Treffen bei Random House
Aber es war so voll, dass ich sie nicht entdecken konnte, das war mir einfach etwas zu chaotisch dort. Aus der Ferne habe ich dann noch Anka von Ankas Geblubber und Binea von Literatwo entdeckt und kurz mit Sonja von Kleeblatts Bücherblog geklönt, dann hab ich mich verdrückt... schade, aber ist eben so.

Anka und Binea
Aber es gibt bestimmt nochmal eine Gelegenheit!
Morgen gibt es dann den 2. Tag mit den Treffen bei Chicken House, Lovelybooks und vorablesen!

Herzliche Grüße, Eure Petra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...