Dienstag, 28. April 2015

"Glühwürmchensommer" von Gilles Paris

Berlin Verlag
224 Seiten
ISBN 9783827012296
Berlin Verlag
Preis: 16,99€
gebundene Ausgabe
erschienen  03/2015



Ein Papa, eine große Schwester, zwei Mamas -das ist Victors Familie. Victor ist erst 9 Jahre alt, aber er weiß schon gut Bescheid. Aber natürlich versteht er nicht alles. Zum Beispiel, warum Mama jetzt nicht mehr mit Papa, sondern mit Pilar zusammen wohnt. Papa lebt jetzt in Paris. Früher hat Mama oft mit ihm gestritten, weil er die Rechnungen lieber versteckt hat, statt sie zu bezahlen. Mit Pilar ist alles viel friedlicher. Sie mal Bilder, nur Landschaften, ohne Menschen. Und Mama liest am liebsten die Bücher aus ihrer Buchhandlung. Aber einmal im Jahr, in den Sommerferienfahren sie in den Urlaub ans Meer, an die Cote d' Azur.
Dieses Jahr ist es dort irgendwie besonders, denn dieses Jahr sind die Glühwürmchen da, und mit ihnen ist es magisch, findet Victor. So magisch, dass er nach den Ferien ein Buch schreibt... Der Glühwürmchensommer.

Meine Meinung

Ok, wenn meine Kinder mit 9 Jahren so erzählt hätten wie Victor, hätte ich sie auch ein Buch schreiben lassen. Victor ist sehr sensibel, er hat einfach ein Gespür für das Besondere. Und er ist so herrlich naiv, ohne dabei dumm zu wirken. Dementsprechend sind seine Aussagen sehr poetisch und berührend, andere würden vielleicht eher altklug dazu sagen.
Seine Familienmitglieder sind ihm sehr wichtig, das merkt man daran, wie liebevoll er sie beschreibt. Besonders sein Papa, der angeblich nie erwachsen werden wollte. Es hat etwas mit einem Unfall zu tun, der sich in Papas Kindheit begeben hat.
Es ist ein kleines Stück Familiengeschichte, und sie ist nett. Ja wirklich nett, so wie sie erzählt wird, was Victor erlebt, wie er seine erste große Liebe entdeckt, wie seine Schwester sich mal wieder verliebt, wie Mama und Papa miteinander umgehen, all das sieht Victor mit seinen Kinderaugen und lässt uns teilhaben an seinen Gedanken. Dabei wird jedes noch so kleine Detail festgehalten, egal ob Landschaft oder Personen. Dadurch war ich mit im Urlaub, mit dabei am Strand, mit dabei bei seinen Streifzügen mit den Zwillingen, die einen wichtigen Teil in Papas Vergangenheit spielten.

Unterm Strich

Es ist mit seinen knapp 200 Seiten schnell durchgelesen und doch bleibt es gut in Erinnerung in seiner Art. Darum 5 Sternthaler und ein wenig Magie und Glühwürmchenleuchten.


 Der Autor
Gilles Paris wurde 1959 in Suresne geboren und verdingte sich nach seinem Abitur als Kellner, Medikamententester und Bürohilfe. Er war im Ministerium für Jugend und in verschiedenen Buchverlagen tätig, gründete eine Agentur für Öffentlichkeitsarbeit und schrieb für mehrere Zeitungen als freier Journalist. Der Glühwürmchensommer ist sein vierter Roman. 
Quelle: Berlin Verlag Autorenseite 

Vielen Dank an Vorablesen und den Berlinverlag für dieses Leseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...