Samstag, 2. Mai 2015

Mein SuB schrumpft?

Naja, auch letzten Monat nicht so wirklich. Nicht weil ich mir unendlich viele Bücher gekauft hätte, nein, ist nur eins gewesen. Aber ich hatte einfach keine Zeit, war zu sehr mit anderen wichtigeren Dingen beschäftigt. Und wenn ich doch mal lesen konnte, konnte ich mich einfach nicht richtig konzentrieren. Aber seit ein paar Tagen gehts wieder!

Also dann, im April 2015 habe ich folgende Bücher gelesen
  • Der Glühwürmchensommer von Gilles Paris, 224 Seiten
  • Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin, 464 Seiten
Angefangen
  • Damenopfer von Helmut Barz, 29 von 408 Seiten
  • Maybee von Tomas Maidan, Ebook ca. 212 von 264 Seiten
Erstmal abgebrochen
  • Nacht ohne Namen von Jenny May Nuyen
Manchmal geht es eben einfach nicht, vielleicht ein ander mal.

Insgesamt sind das klägliche 929 Seiten. Mein Liebling war das Buch um Rabbit Hayes, mehr dazu demnächst.
Und nun ganz liebe Grüße, Eure Petra

Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    habe ich schon bei einigen gehört, dass der April vom Lesen her nicht so gut gelaufen ist. Aber egal, es kommt bestimmt bald der nächste fulminante Lesemonat daher!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war wohl noch ein Gefühl von Winterschlaf in der Luft ;o)
      Also dann, einen schönen Mai.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Hallo liebe Petra,
    zu wissen, dass meine Bloggerfreunde im April lesetechnisch auch nicht so viel reißen konnten zeigt, dass wir über viel zu wenig freie Momente verfügen, in denen wir richtig relaxen können. Ständig kommt etwas dazwischen. Uns allen wünsche ich für den Mai mehr Lesezeit.

    PS: Kennst du den Ort Gehrden? Olli hatte da vor zwei Wochen ein Vorstellungsgespräch. Zuvor hatten wir uns richtig vergurkt, weil der Falkroutenplaner uns mitten durch Hannover führte. Das war ein Stress. Und dann der Kreisverkehr. Oh je! Ich saß in einem Eiscafe, las ein Buch und wartete auf Olli. Als wir zurück fuhren musste ich an dich denken. ;) Momentan gurken wir durch die ganze Bundesrepublik. Wir sind bereit für Neues, auch wenn Hamburg uns fehlen wird.

    Wir hoffen, dass es dir und deiner Familie gut geht und senden liebe Grüße. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      na sowas, da warst du in meiner Nähe. Gehrden kenne ich nicht persönlich, aber ist ja nicht so weit weg von uns. Die Kreisverkehre sind doch super, vor ein paar Jahren waren sie noch ohne Ampelanlage, das war ein Spaß...Da bin ich ja mal gespannt, wohin es euch verschlägt!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. ...ohne Ampeln. Ohje! Bin auch sehr gespannt. Als nächstes gehts nach Hameln und dann sogar nach NRW. Olivers Bewerbungen scheinen gut anzukommen. Wir sind auch gespannt.

    Liebe Grüße,
    Tanja :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...