Kleine Igel ganz groß

Mittwoch, 15.10.2014

In unserem Garten ist oft tierisch was los. Aber diesmal ist es besonders. Wir haben schon immer Igel im Garten, aber diesmal sind kleine Igelkinder dabei. Ich habe keine Ahnung, was die Minis wiegen und was sie wiegen müssen, damit sie über den Winter kommen. Wenn ich sie beim nächsten Mal sehe, schnapp ich sie mir und setze sie mal flink auch die Waage.





Samstag, 18.10.2014

Nach dem Frühdienst heute hatte ich nichts besonderes mehr vor, man gut, denn das was nun kommt, hatte ich nicht erwartet. Die Igel sind wieder da, erstmal nur einer. Ich hab ihn mir geschnappt, da er ganz allein unterwegs war und hab ihn gewogen. Vorher hatte ich mich im WWW schonmal informiert und war nun echt gespannt, was die Waage sagt. Gesagt, getan, das Igelkind wiegt 112 Gramm, das ist eindeutig zu wenig, jetzt besteht Handlungsbedarf. Man darf sich Igel nicht einfach so ins Haus holen, denn sie stehen unter Naturschutz. Es ist aber ok, wenn sie hilfebedürftig sind. Und Untergewicht gehört eindeutig dazu, ebenso Verletzungen.
Nach dem Wiegen bekam der Igel Katzenfutter mit Haferflocken vermischt, alles ordentlich durchgematscht. Meine Güte, da hat jemand wirklich ordentlich Hunger. Ich hatte keine Ahnung, dass Igel beim Futtern solch einen Krach machen, aber das Schmatzen ist Musik in meinen Ohren.
Im Laufe des Nachmittags, bis zum Abend hatte ich drei Igelkinder entdeckt, die allesamt jeweils mit ca 110 g zu wenig wiegen. Jedes gewogen und gefüttert, liegen sie jetzt am Abend in einer Pappkiste, ausgelegt mit reichlich Zeitungspapier und geknüddeltem Küchenpapier, damit sie sich verstecken können. Beim Karton muss man darauf achten, dass er hoch genug ist, denn selbst die Minis können sich ganz schön strecken, krallen sich dann am Rand fest und ziehen sich so hoch. Und sie sind echt schnell...
In der Zwischenzeit habe ich in Laatzen im Igelhaus angerufen, doch dort herrscht zur Zeit leider Aufnahmestopp, weil sie total überlaufen sind. Jetzt habe ich ihnen eine Mail geschrieben, damit sie sich die Minis vielleicht wenigstens mal anschauen und mir Tipps geben können.

gefunden ca. 15.45 Uhr
gefunden ca. 18.30 Uhr
gefunden ca. 19.15 Uhr
Sonntag, 19.10.2014

Die erste Nacht mit den Igelkinder ist vorbei, und sie haben nochmal ordentlich gefuttert in der Nacht. Jetzt geht es ans Wiegen und Kiste neu auslegen.
So wie es aussieht, habe ich gestern einen Igel doppelt gewogen und einen unterschlagen. Damit mir das nicht mehr passiert, wurde einer jetzt mit einem roten Nagellackpunkt, einer mit einem blauen Nagellackpunkt versehen und einer bleibt ohne Markierung.

Fütterung der Raubtiere
wenn zwei futtern, schläft der dritte
Montag, 20.10.2014

Ein neuer Tag mit Igeln. Gestern Abend ist doch tatsächlich einer über den Rand gekraxxelt und wollte sich mal umschauen. Da ich keinen höheren Karton hatte, mussten sie also im Badezimmer in der Dusche übernachten. Zwei dicke Handtücher unter den Karton, damit der Popo nicht kalt wird, Duschtür zu, Heizung auf 20° und gute Nacht. Hat geklappt, keiner ist ausgebüchst. Heute habe ich frei, und hab gleich mal nen höheren Karton besorgt. Nun sind sie umgezogen und erkunden die große Kiste. Darin steht jetzt eine kleine Kiste, gefüllt mit Küchenpapier, das ist ihr Schlafhaus. Zugenommen haben sie teilweise, ich hatte ja gestern berichtet, dass ich mich wohl bei einem vertan hatte. Rotpunkt wiegt 98, Blaupunkt 152 und Ohnepunkt 140g. Ich bin gespannt, was die Dame vom Igelhaus sagt. Wenn sie entwurmt sind, geht es sicher besser mit der Gewichtszunahme.

neue Kiste mit Schlafhaus
So, wir waren heute am späten Nachmittag im Igelhaus, damit man sich unsere Drillinge anschauen kann. Es sind 2 Mädchen und 1 Junge. Ein Mädchen, das kleinste, bleibt dort, weil unter 100 g ist schon fast intensivpflichtig. Und da es ja unsere ersten Findelkinder sind, will ich nichts verkehrt machen. Die Damen waren über die niedrigen Gewichte auch sehr erstaunt, besonders weil die drei so agil sind... alles richtig gemacht. So kleine Igelkinder haben sie zur Zeit selbst nicht dabei. Entwurmen kann man sie erst ab 250g, darum haben wir das Medikament für daheim gleich mitbekommen. Wenn die Kleine ordentlich zulegt, rufen sie uns an, damit wir sie dann bei Zeiten hier in unserem Garten wieder auswildern können. Alle drei sind mit Frontline aus der Familiensprühflasche versorgt worden. Nun haben Flöhe keine Chance mehr! Insgesamt sind dort zur Zeit 200 Igel, die versorgt werden, der Wahnsinn. Und das alles ausschließlich mit Spenden und freiwilligen Helfern, ich bin echt baff. Und ich kann jederzeit vorbei kommen, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Wollen wir mal hoffen, dass alles klappt. Sie gehen übrigens davon aus, dass der Mutter etwas zugestoßen ist, denn mit solch niedrigem Gewicht gehen kleine Igelkinder eigentlich nicht allein spazieren... wer weiß... Ich habe noch eine ordentliche Tüte voll Igeltrockenfutter mitbekommen, damit unsere beiden ordentlich zulegen können! Ich werde berichten!

Dienstag, 21.10.2014

Also, das Igelfutter scheint echt so etwas wie Speck für Igel zu sein. Unsere Minis haben ordentlich zugenommen, die Dame von 152 auf 174g, der Herr von 144 auf 188g. Das nenne ich doch mal ordentlichen Gewichtsschub, weiter so! Tagsüber schlafen sie die meiste Zeit, eingekuschelt in ihrer kleinen Schlafkiste, man hört es nur ab und zu mal rascheln. Damit unsere Katzen ihnen auch weiterhin nicht zu nah kommen, steht die Kiste jetzt dauerhaft im Badezimmer. Dort herrschen jetzt echt suptropische Temperaturen. Und ausserdem sollen sich die Kleinen ja nicht so sehr an uns Menschen gewöhnen


Donnerstag, 23.10.2014

Da sind sie wieder. Gestern bin ich nicht dazu gekommen, aber heute habe ich sie nach dem Wiegen mal wieder fotografiert. Es geht beiden offensichtlich sehr gut, beide wiegen jetzt 200 g, ich bin begeistert. Das haben sie innerhalb von 5 Tagen geschafft, ich denke, sie werden kugelrund in den Winterschlaf gehen können. Und unserem kleinen Igelmädchen im Igelhaus geht es auch gut, ich habe mich mal Mail erkundigt. Ich weiß zwar nicht, was sie wiegt, aber ich freue mich so sehr, dass wir alles richtig gemacht haben!

frisch gewogen
Das ist "Ohnepunkt", der Junge.
Und das ist "Blaupunkt", das Mädchen
24.10.2014

Kiste aufgeräumt... wieviel Häufchen kann ein Igel machen... und dann erst Zwei. Ohnepunkt wiegt heute 204 g, Blaupunkt bringt 213 g auf die Waage. Also mal mehr, mal weniger, hängt sicherlich auch davon ab, ob gerade frisch gehäufelt oder gepullert wurde. Aber auf jeden Fall weiter zugenommen. Und da die Schlafkiste jetzt langsam zu eng wird, gibt es heute ein neue, mit größerem Schlupfloch und mehr Platz, auch für die Kuschelküchentücher.

schnell die Gelegenheit für einen Ausflug nutzen
aber so klappt es nicht
allerliebste Knopfaugen

26.10.2014

Gestern abend haben die Minis mal bei uns am Kachelofen gestanden, da war es natürlich schön warm. Die Gewichtszunahme von gestern ist etwas zurückhaltend, aber auf jeden Fall ist jedes Gramm ein Schritt näher an die Winterruhe. Bild wird nachgereicht.

16.15 Uhr

Ich sollte nicht mehr in den Garten gehen... gerade habe ich Igelkind Nummer 4 eingesammelt, ich dachte erst aus der Ferne, es sei vielleicht doch die Mama, aber schon beim Näherkommen wurde schnell klar, dass das wohl eher kein Riese ist. Also das übliche Ritual abgezogen, den Mini geschnappt, erstmal mit dicken Handschuhen, ab in die altbewährte gelbe Schale und auf die Waage. Naja, immerhin 152g bringt das Krümmelchen mit. Hat danach gfuttert und ist dann zu den anderen mit in die Kiste. Die beiden sind mit 220g und 225g gut im Rennen, ich bin ganz stolz.Und mit dem neuen Findling werd ich dann am Dienstag mal ins Igelhaus fahren, einmal Antiflohspray bitte und gucken, ob Junge oder Mädchen... ich hab doch keine Ahnung...

Gestatten... Igelkind Nummer 4
31.10.2014

Ist mal wieder Zeit für ein Igel-Update. Blaupunkt hat stolze 282g, Ohnepunkt liegt bei 275g und der Nachzügler mit 176g ist doch eher sparsam und zieht heute um ins Igelhaus, außerdem müßen die die Zecke entfernen. Ich weiß nicht, ob der Nachzügler noch ausgewildert werden kann, da muß noch das eine oder andere Gramm drauf, aber bei den beiden "Großen" sollte das wohl kein Problem sein.


Außerdem wird es Zeit für ein neues Schlafhaus, die pullern da nämlich rein... man gut, dass sie in dem Bad stehen, das nicht so oft in Gebrauch ist.
Ich bin so gespannt, wie es unserer anderen "Kleinen" geht, die letzte Woche Montag ja umgezogen ist.
Vielleicht gibts die Möglickeit für ein Foto.

18.35 Uhr


Wir kommen gerade vom Igelhaus, das immer noch wegen Überfüllung gesperrt ist. Aber zum Glück, da wir ja dort schon ein Findelkind untergebracht haben, haben sie uns den Findling vom letzten Sonntag abgenommen. Es ist wieder ein Mädchen, die Zecke ist sie gleich losgeworden. Ihr Gewicht heute beträgt genau 180g, und die Dame, die mich gleich wieder erkannte, sagte, dass sie trotz des Leichtgewichts in stabilem Zustand ist... wieder alles richtig gemacht... freu! Sie bewohnt nun wahrscheinlich Apartement Nummer 73, da der dort Wohnende heute abgeholt werden soll. Es sind immer noch um die 200 Igel dort, da Ferien sind, werden viele erst nach Ferienende abgeholt.

Natürlich habe ich mich gleich nach unserem anderen Igelkind erkundigt, sie bewohnt immer noch Nummer 65 und wiegt mittlerweile 200g. Gesehen haben wir sie nicht, wohlverdientes Schläfchen geht immer vor, aber ich freue mich schon, wenn wir die Beiden wieder abholen können. Seit 30 Jahren arbeitet die Dame dort ehrenamtlich, wenn die Zeit im Herbst los geht. Sie schaut sich schon nach einem Nachfolger um, aber das wird schwierig, wie sie sagt, denn wer kann sich heute noch ehrenamtlich betätigen, besonders bei solch einem Vollzeitjob, zumindest jetzt im Herbst.

04.11.2014

Unser abendliches Ritual ist seit nun mehr 17 Tagen mehr oder weniger das Gleiche: Ab ins Bad, ausgestattet mit einem Stapel alter Zeitungen, Waage, gelbe Schale, Küchentüchern, Kugelschreiber und Pflegeplan für Ohnepunkt und Blaupunkt.

Zwischendurch haben sie ein neues Schlafhaus bekommen, jetzt ohne Boden, der sieht sonst ganz schnell ganz schlimm aus. Also dann, Schlafhaus raus, Igel 1 schnappen, ab in die gelbe Schale, auf die Waage, sich freuen, das Gewicht aufschreiben, ab in eine Ersatzkiste, der nächste bitte. Danach die große Kiste vom Dreckpapier befreien, neues Papier auslegen, neues Küchenpapier in die Schlafkiste schieben und die Igel wieder zurück setzen. Essen und Trinken neu anrichten und fertig. Zweimal am Tag gibt es Futter, dementsprechend wiegen beide jetzt schon über 330g, ich find es einfach nur super!
Frech sind sie geworden, überall schnuffelt die kleine Nase umher, es wird gefaucht und gedrängelt.


07.11.2014

Mittlerweile sind unsere Igelkinder ja so groß, dass sie nicht mehr so richtig auf eine Hand passen. Und ausserdem sind sie jetzt so stachelig, dass ich sie nicht mehr ohne meine dicken Handschuhe aus ihrer Kiste nehmen kann. Aber sie sind immer noch so niedlich anzuschauen.





14.11.2014

Den Igis geht es gut, glaube ich zumindest... sie haben nämlich eine Ecke ihrer Behausung durchlöchert, wollten vielleicht fliehen. Naja, nun haben sie seit gestern ein neues Haus, mit neuer Schlafkiste. Die muss sicher nicht nochmal so lange halten wie die alte Kiste. Beide wiegen mittlerweile um die 470g, und futtern und futtern und futtern. Dei beiden Mädels im Igelhaus sind auch wohlauf, sie sind gerade in der Entwurmungsphase. Mal sehen, wann ich sie zurück bekomme.




25.11.2014

Heute war es endlich soweit, unsere ersten beiden Igelkinder sind ausgezogen. Um ihnen den Abschied etwas leichter zu machen, haben sie in der Nacht auf Montag im Bad schonmal ohne Heizung geschlafen, naja war nicht so kalt, ca 15°. Nun gut, gestern, am Montag habe ich dann ihre Kiste nach draussen auf die Terrasse gestellt, noch etwas geschützt, aber frische Luft ohne Ende und tagsüber auch noch Sonnenschein.

Und nun haben wir sie gerade in den Garten gebracht und sie sind gegangen, einer nach links, Richtung Holzhaufen, einer nach rechts. Heute abend werden wir noch einmal Futter rausstellen, da es aber ja schon recht kalt ist, und sie sonst nicht zur Ruhe kommen, gibt es danach nichts mehr. Ich hoffe, sie werden nie einem Auto begegnen und vielleicht sind sie ja nächstes Jahr im Garten zu sehen.

Hier unsere letzten Fotos.












Kommentare:

  1. Die sind wirklich drollig - schön auch, dass ihr sie so gut aufpäppelt (es scheint ihnen ja sehr gut zu schmecken :D ).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      ich bin auch total froh und stolz, dass bis jetzt alles so gut klappt.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Bastelmaus Ingrid/ile24. Oktober 2014 um 09:27

    Liebe Petra!
    Herrlich, Dein täglicher Bericht, schöner und spannender als jeder Roman! Könnte mir vorstellen, dass man denen den ganzen Tag zuschauen könnte, aber sie sollen ja ihre Ruhe haben.Bist ein fürsorgliche Igelmama!
    Ich werde Euch auch weiterhin tgl. besuchen...
    Liebe Grüße Euch allen und wenn's geht, ein gemütliches WE
    Deine Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ingrid,
      vielen Dank. Ja es wird hier nicht lagnweilig und die beiden sind eine willkommene Abwechslung für mich.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. ingrid, Bastelmaus ile28. Oktober 2014 um 09:22

    Kann man eigentlich auch beim Arbeitgeber eine Babypause für Igel-Babys einreichen, liebe Petra?
    Ich denke, so allmählich wird das ein "fulltime-job"!
    LG Ingrid
    Darfst natürlich nicht verraten, dass Deine Ingelkinder nachts schlafen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja wäre mal nen Versuch wert, die machen echt ne ordentliche Sauerei und die muffeln ganz schön... Aber was tut man nicht alles ;o)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. Ingrid, Bastelmaus ile5. November 2014 um 08:46

    330 Gramm?! Großartig! Ich erkläre Dich jetzt zur "besten Igel-Pflegemama von allen" oder so...(Kishon)
    Garantiert sind alle nach der abendlichen Prozedur völlig k.o. oder aufgedreht. Macht nix, dann gibt's einen Schluck aus der Wodka-Pulle, für ALLE, Igelchen + Pflegeeltern und dann ist RUH!
    LG Ingrid
    PS: Was ist mit Kartenangebot?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      vielen Dank für diese liebe Auszeichnung, mittlerweile haben sie schon wieder ordentlich nach gelegt, und sind beide bei über 400g, das ist echt irre, was die futtern. Wegen der Karten hab ich dir gestern geschrieben, vielen Dank!
      Ganz liebe Grüße, Petra

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...